August Macke

Mutter und Kind

Details

Vriesen 42; Heiderich 61.

Ausstellung:
August Macke Gedächtnisausstellung des Museumsvereins, Suermondt-Museum, Aachen 1948, Kat.-Nr. 79;
Macke. Aquarell-Ausstellung, Städtisches Kunsthaus, Bielefeld 1957, Kat.-Nr. 42, Abb. S. 13.

Provenienz:
Nachlass des Künstlers, verso mit dem ovalen Nachlassstempel, Lugt 1175 b, dort bezeichnet: „St 3 / 19“;
Privatbesitz, 1957;
Privatsammlung, Berlin;
Grisebach, Berlin 3.6.2016, Los 428, vom jetzigen Besitzer dort erworben.

Beschreibung

Verso wohl von fremder Hand bezeichnet: „Mutter u. Kind 1910“.
Frau Heiderich schreibt zu dem vorliegenden Blatt: „Eine häusliche Szene mit Elisabeth und dem am 13. April 1910 geborenen Sohn Walter gestaltete Macke in Skizzenbuch Nr. 36, p. 26. Die Gruppe erscheint hier jedoch aus dem Interieur heraus in die freie Landschaft versetzt.“ – Leicht gebräunt. Oberkante minimalst unregelmäßig gerissen. Rechter Rand mit Knickspur, da mal umgeschlagen. Vereinzelte winzige bläuliche Farbspritzer (ursprünglich?). Mit minimalen Gebrauch- und Handhabungsspuren. Verso Oberkante mit Montierungsspur. Sonst schön.