Johann Wolfgang Baumgartner

Christus im Sturm auf dem See Genezareth

Details

Literatur:
Bruno Bushart, Kloster Bergen bei Neuburg an der Donau und seine Fresken von Johann Wolfgang Baumgartner, in: Kunst in Bayern und Schwaben, 3, Weißenhorn 1981, S. 71, Abb. 106.

Literatur zur Variante im Zeppelinmuseum:
Ausst.Kat.: Johann Straßer, mit Beiträgen von Berno Heymer, Johann Wolfgang Baumgartner 1702 – 1761, Ölskizzen und Hinterglasbilder, hrsg. vom Salzburger Barockmuseum, Salzburg 2009.

Beschreibung

Johann Wolfgang Baumgartner hat das Thema mehrfach behandelt (vgl. u.a. die Fassung im Blanton Museum of Art, Texas, Inv. Nr. 32.1999). Unser Bozzetto kommt dem querformatigen Gemälde „Sturm auf dem Meere“ im Zeppelinmuseum Friedrichshafen am nächsten, das in szenisch erweiterter Form und in spiegelbildlicher Anordnung die dramatische Begebenheit schildert. Jenes Bild ist wohl als Pendant zur „Berufung Petri“ der Augsburger Kunstsammlungen anzusehen (Straßer 2009, S. 11).
Die Bestimmung erfolgte durch Dr. Bruno Bushart , Augsburg (Brief vom 17.12.1954); zuvor war der Bozzetto Johann Evangelist Holzer zugeschrieben.

Für wertvolle Hinweise zur Katalogisierung danken wir Dr. Josef Straßer, München.