Ernst Ludwig Kirchner

„Tanz in der Alp“ (Tanz der Bauern im Haus in den Lärchen)

Details

Gercken 1134.
Wir danken Prof. Dr. Günther Gercken, Lütjensee, für seine Hinweise bei der Katalogisierung dieses Werkes.

Provenienz:
Nachlass des Künstlers, verso mit dem Basler Nachlassstempel, Lugt 1570 b, dort mit der handschriftlichen Registriernummer „L 415 IV“ und dem weiteren Vermerk „K 10174“;
Privatsammlung, Berlin.

Beschreibung

Entgegen der Angabe bei Dube gibt es nach neuerer Erkenntnis laut Gercken nur einen einzigen Druckzustand mit verschiedenen helleren und dunkleren Varianten. Da Kirchner die Blätter dieser kleinen Auflage selbst einzeln abzog, sind diese Druckunterschiede leicht zu erklären.
Die dargestellte Szene zeigt einen Innenraum mit Musikern und Zuhörern. Rechts am Boden sitzt eine männliche Figur, wohl der Künstler selbst, hinter ihm steht eine weibliche Figur. Das musikalische Geschehen spielt sich nicht in einer Großstadtbar ab, sondern wohl im Haus „In den Lärchen“, wo Kirchner zusammen mit Erna Schilling neben der Stafelalp von 1918 bis 1923 in Davos wohnte und immer wieder Freunde zu Besuch hatte. Eine solche Begebenheit ist hier in ausgelassener Stimmung festgehalten. – Selten. Schöner kräftiger Abzug. Linker Rand minimal unregelmäßig. Kaum merkliche Handhabungsspuren. Unter dem Passepartout kaum merklich heller. Sonst sehr schön.