Cornelis van Poelenburgh (Umkreis)

Ruhe auf der Flucht nach Ägypten.

Details

Provenienz:
Galerie Frye & Sohn, Münster; Privatbesitz, Süddeutschland.
Literatur zur Vorlage:
Marcel Roethlisberger, Bartholomeus Breenbergh, New York 1991;
Nicolette Sluijter-Seiffert, Cornelis van Poelenburch 1594/5-1667, Amsterdam 2016.

Beschreibung

Cornelis van Poelenburgh gehört zu den Ersten innerhalb der holländischen Landschaftsmaler, die in ihren kleinen, meist mit antiken Ruinen, Hirten, religiösen oder mythologischen Figuren staffierten Landschaften das Licht des Südens eindrucksvoll zu schildern vermochten. Mit dem Sujet der „Flucht nach Ägypten“ hat er sich wiederholt beschäftigt (vgl. die Darstellung in der Gemäldegalerie Alte Meister, Dresden, Inv. Nr. 1239). Unser Bild wiederholt sein Gemälde in der Eremitage in St. Petersburg (Inv. Nr. 1063, Sluijter 47); eine weitere, nahezu gleich große Kopie ist abgebildet in: Roethlisberger, Breenbergh, Nr. 358.