Details

Butin 125.

Provenienz:
Privatsammlung, Nordrhein-Westfalen.

Beschreibung

Künstlerbuch mit 344 Seiten und 218 Abbildungen sowie 155 Texten aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 20. und 21. März 2003 (Beginn des Irak-Krieges). Erschienen im Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln.
Bei dem streng konzeptionell angelegten Künstlerbuch „War Cut“ von Gerhard Richter handelt es sich um eine Art Collage aus Bild und Text. Die Abbildungen zeigen Details des Gemäldes „Abstraktes Bild“ von 1987. Am Ende des Buchs folgt ein Verzeichnis, das die Bildausschnitte kartographiert. Auf dem roten Leineneinband befindet sich eine gerakelte Abstraktion des Malers. Alle 50 Exemplare der Vorzugsausgabe besitzen ein Unikat auf ihrem Buchdeckel, den Richter zum Bildträger für seine Kompositionen gemacht hat. Konstituierendes Element ist, wie bei allen gerakelten abstrakten Bildern, der Zufall. Der letzte Schritt der Gestaltung ist nicht kalkulierbar, wenn Richter mit der langen, schmalen Leiste aus Kunststoff arbeitet. Mit „War Cut“ greift Richter wesentliche Aspekte seines Schaffens auf: Die Bedingungen und Grenzen visueller Wahrnehmung und die Auseinandersetzung mit dem Medium Malerei. – Von ausgezeichneter Erhaltung.