Yves Klein

Ohne Titel (Blue Sponge-Sculpture).

Details

Die Authentizität wurde von R.U.K., Paris, am 22.10.2015 bestätigt. Zertifikat mit Archivnummer wird dem Käufer nach der Auktion auf Anfrage ausgestellt.

Provenienz:
Museum Haus Lange, Krefeld;
Privatsammlung, Berlin.

Beschreibung

Anfangs haben Schwämme im Atelier von Yves Klein lediglich einen rein technischen Nutzen, er verwendet sie, um die Farbe in seiner Malerei lückenlos auftragen zu können. Als er sich der Schönheit der blau gefärbten Schwämme bewusst wird, erhebt er sie selbst zum Kunstwerk. Die Schwammskulpturen zählen zur bedeutendsten Werkgruppe des Künstlers. Die blaue, von ihm selbst kreierte Farbe lässt er sich 1960 patentieren. Das IKB (International Klein Blue) ist eine sich rasch verdickende Rezeptur, die schnell verarbeitet werden muss. Blau ist für Yves Klein die reinste aller Farben und besitzt in seiner Vorstellung – wie auch das von ihm häufig verwendete Gold – eine transzendente Qualität. Blau gestatte den Blick in die Unendlichkeit, so Klein. Der vorliegende Schwamm ist anlässlich der Ausstellung „Monochrome und Feuer“ im Haus Lange in Krefeld (1961) entstanden. Obwohl es Kleins erste umfangreiche Museumsschau war, besaß sie bereits retrospektiven Charakter und machte ihn international bekannt. – In altersgemäß sehr gutem Zustand.