Details

Schiefler 34 II (von II).
Provenienz:
Galerie Nierendorf, Berlin;
Ahlers Collection;
Privatsammlung, Norddeutschland.

Beschreibung

Nach einer mehrjährigen Pause wandte sich Nolde 1910 in einer Serie mit Motiven aus dem Hamburger Hafen wieder dem Holzschnitt zu. Die Maserung des Holzes fließt nun direkt in die Darstellung mit ein. So werden die horizontal druckenden Fasern Teil des bewegten Meeres. Nolde sagte dazu: „Ich liebe solch eine Zusammenarbeit mit der Natur, in der Tat, die ganze Kommunion mit der Natur: Maler, Realität und Bild.“
Verso mit einer persönlichen Widmung von Inge (wohl zum Geburtstag) an Ihren Ehemann Florian Karsch und datiert „24.7.1957“.
– Materialbedingt leicht wellig. Vereinzelt winzige, kaum merkliche Löchlein. Wenige Stockfleckchen. Verso in den oberen Ecken Montagereste. Schöner, tiefschwarzer Druck von allgemein sehr guter Erhaltung. Selten.