Frederik van Valckenborch

Flusslandschaft mit Holzsteg und Turm, im Vordergrund eine

Details

Wir danken Frau Dr. Teréz Gerszi, Budapest, für die freundliche Unterstützung bei der Katalogisierung dieses Loses auf Grundlage eines digitalen Fotos.
Provenienz:
Sammlung Freiherr Carl Rolas du Rosey, Dresden, recto mit dem Stempel (Lugt 2237); Sammlung Reinhold von Liphart, Ratshof bei Dorpat, verso mit dem Stempel (Lugt 1758); R. Weigel, Leipzig, Auktion, wohl am am 5.9.1864, Los 4956; Privatsammlung, Augsburg, verso mit dem Stempel „S“ (nicht bei Lugt).

Beschreibung

Verso mit alter Sammlungsnummer „1344“ sowie handschriftlich bezeichnet „44. W.A. geb. Prag“. Die Zeichnung ist eine modifizierte, im Atelier ausgeführte Variante eines früheren, ohne die Figuren ausgeführten Skizzenbuchblatts. Dieses ist publiziert in: „T. Gerszi, „Quelques problèmes que pose l’art du paysage de Frederik van Valckenborch“, Bulletin du Musée des Beaux-Arts de Budapest, Nr. 42, 1974, Abb. 54. – Insgesamt schwach stockfleckig. Verso mit Montageresten in den Ecken, ansonsten schön.