Georg Schneider (zugeschrieben)

Blick vom Niederwald auf Rüdesheim am Rhein.

Details

Literatur:
Katalog der Ausstellung „Arkadien am Mittelrhein. Caspar und Georg Schneider“, Landesmuseum, Mainz 1998, vgl. Kat. Nr. 46.
Provenienz:
Privatbesitz, Erlangen (seit mehreren Generationen), seitdem in Familienbesitz, München.

Beschreibung

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Rheinlandschaft als Reiseziel und romantische Projektionsfläche entdeckt. Zu den Künstlern aus dem Umkreis von Christian Georg Schütz d.Ä, die diese Gegend immer wieder dargestellt haben, gehörten auch die Brüder Caspar und Georg Schneider. Während Caspar in der Tradition der idealen Landschaft steht, arbeitete Georg meist topographisch genau, so auch in der vorliegenden Ansicht. Rechts unten sieht man die Silhouette von Rüdesheim mit dem kubischen Baukörper der Brömserburg, weiter rheinaufwärts Geisenheim und Mittelheim. Wie so oft, behandelt Schneider Landschaft und Vegetation eher summarisch, widmet jedoch den Lichteffekten und Wolkenformationen der weiten Himmelsfläche große Aufmerksamkeit.
Leinwand doubliert.