Erich Heckel

„Haus in d.(en) Pyrenäen“.

Details

Die Echtheit des Werkes wurde von Hans Geissler, Erich Heckel Stiftung, Hemmenhofen, am 14.3.2011 schriftlich bestätigt; das Werk ist in der Stiftung registriert.
Provenienz:
Bassenge, Auktion 71, Berlin 6.6.1998, Los 6129; Privatsammlung, Süddeutschland.

Beschreibung

Heckel unternahm Ende der 1920er Jahre Reisen nach Südfrankreich und Nordspanien und setzte sich dort vornehmlich mit der Aquarelltechnik auseinander. Die wilde, schroffe Landschaft der Pyrenäen mit ihren abgelegenen bewohnten Tälern und Bergen wird hier in der vorliegenden Arbeit in ihrem Erscheinungsbild kraftvoll und ausdrucksstark von Heckel erfasst.- Blattkanten verso umlaufend mit Klebeband in Passepartout montiert. Farbfrisch und in sehr schönem Zustand.