Details

Die Arbeit wird in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis von Frau Barbara Benjas, Berlin, aufgenommen.

Beschreibung

1922 traf Scheiber in Berlin ein. Das nächtliche Leben in der Großstadt, im Musiklokal, im Varieté und im Kabarett, faszinierte Scheiber in den folgenden Jahren in besonderer Weise. Dabei stilisierte er, vielleicht beeinflusst durch seine Ausbildung zum Schildermaler, die Menschen, die ihm dort begegneten, zu maskenhaften Stereotypen mit ornamentalen Konturen, die er in die bewegten Oberflächenmuster der Kompositionen eingliederte. –
In guter Erhaltung.