Ernst Ludwig Kirchner

Stillleben mit Enzian und Türkenbund.

Details

Dieses Werk ist im Ernst Ludwig Kirchner Archiv Wichtrach/Bern dokumentiert.
Provenienz:
Stuttgarter Kunstkabinett, Auktion 31, 20./21.5.1958, Los 491; Privatsammlung, Süddeutschland.

Beschreibung

Anfang der 1920er Jahre wandelt sich Kirchners Verhältnis zur Fläche. Er strebt jetzt eine reine Zweidimensionalität an. Jegliches Gefühl von räumlicher Tiefe soll ausschließlich durch Farbe und Pinselduktus entstehen. So wirkt auch dieses Stillleben erstaunlich flach. Die Tischkante erscheint hochgekippt. Die Blumen, ein Glas in der linken vorderen Ecke, bleiben erkennbar, doch der Vorder- und Hintergrund löst sich auf in undefinierte Farbfelder und starke diagonale oder geschwungenen Linien. Das dekorative Blumenbild wird hier zu einer bewegten Farbkomposition, ein Zusammenspiel der geschwungen Linien der Gefäße und des Tisches mit den Zickzacklinien im Hintergrund. Die geneigte Vase und die Türkenbundblüten, die aus dem Bild zu streben scheinen, verleihen diesem Werk eine zusätzliche Dynamik. – Vereinzelte kurze Einrisse an den Rändern, am oberen Rand verso verstärkt. Knickspuren. Farben etwas verblasst. Allgemein in gutem Zustand.