Beschreibung

Bartsch 18; Hollstein und Hirschmann 12/III (von V).
Blatt 4 aus der Folge: Das Marienleben. Schöner, klarer und gleichmäßig druckender Abzug mit der Nummer und vor der zusätzlichen Adresse. Das Blatt in Komposition und Stechweise in der „Manier“ Dürers mit deutlichen Reminiszenzen an dessen Holzschnitt im Marienleben (Bartsch 86). Mit einem winzigen Rändchen um die teilweise noch deutlich druckende Plattenkante. – Geglättete horizontale Bugfalte, Papier minimal knittrig. Winzige Fehlstelle an der rechten oberen Ecke hinterlegt. Papier schwach fleckig, recto kaum sichtbar, ansonsten gut.
Provenienz: Sammlung Ed. Schultze, Wien, verso mit dem Stempel (Lugt 906) sowie einem weiteren, nicht identifizierten Sammlerstempel verso „AF mit Eichenblatt“ (nicht bei Lugt).
Beiliegt: Derselbe, Die Kreuzigung Christi, aus der Folge: Die Passion. Kupferstich auf Bütten (1596-1599), ca. 20,1 : 13,3 cm (Blattgröße).
Insgesamt 2 Bll.