Details

Red Chalk and pencil on paper. (19)27. C. 31 : 37.5 cm. Signed and dated lower middle.

Beschreibung

Lorenz NSk 8.4.7.
Die Geburt seines ersten Sohnes Ursus regte den Künstler 1927/1928 zu einer Reihe von Studien und Kompositionsskizzen an, darunter Säuglingsköpfe und –glieder, später zu vollen Kinderkartons wie „Ursus mit Kreisel“ oder auch zu Bewegungsstudien. Auch entstanden zahlreiche Familienporträts mit dem Kind im Arm der Mutter oder einfach in den Händen gehalten. Diese dienten als Vorbereitung für das Familienbild Dix. In diesen Zeichnungen nimmt Dix’ polemischer Realismus zunehmend weiche, versöhnliche Töne an: „Die inhaltliche Beruhigung vollzog sich parallel zur neusachlichen Werkwende und zur Perfektionierung altmeisterlicher Techniken“ (Lorenz S. 1215). – Minimal knittrig. In sehr gutem Zustand.
Provenienz: Galerie Günther Franke, München, 11-12/1971, Nr. 70, Abb.; Privatbesitz Dorn, Stuttgart ab 12/1971; Galerie Remmert und Barth, Düsseldorf; Privatbesitz, Süddeutschland.