Konrad von Kardorff

Promenade bei der Bildergalerie, Schloss Sanssouci.

Details

Promenade at the Picture Gallery, Sanssouci. Oil on canvas. (C. 1910/1912). C. 56 : 63 cm. Signed and barely legibly dated (?) lower right. Framed.

Beschreibung

In einem Artikel für die Schlesischen Monatshefte von 1925 nannte Margarethe Steinberg den Künstler einen „der sympathischsten und anerkanntesten Vertreter des Impressionismus norddeutscher Prägung“. In diesem sonnigen, atmosphärisch heiteren Gemälde erkennt man mühelos, was sie zu dieser Bewertung bewegte: Kardorff hat hier die Natur und auch das Gebäude in lockerer, impressionistischer Pinselführung wiedergegeben. Die blühenden Büsche im linken Vordergrund vibrieren im Licht, eingefangen in breiten Pinselstrichen. Hier zeigt sich auch Kardorffs künstlerische Nähe zu seinem Freund Max Liebermann. Als Sujet wählte der Künstler den langgestreckten Galeriebau, den Friedrich II. für seine Gemäldesammlung 1755-1764 von Johann Gottfried Büring errichten ließ. – Im Himmel mit Retuschen. In gutem und schönem Zustand.