Details

Limestone. (C. 1915). Height 36 cm. A unique copy. Incised with the monogram on the left side of the base. Dr. Ursel Berger, director of the Georg-Kolbe-Museum in Berlin, has kindly confirmed the authenticity of this work. It will be included in the forthcoming catalogue raisonné of sculptures.

Beschreibung

Frau Dr. Ursel Berger, Direktorin des Georg-Kolbe-Museums, Berlin, hat freundlicherweise die Echtheit dieser Skulptur bestätigt. Die Arbeit wird in das sich in Vorbereitung befindliche Werksverzeichnis der Skulpturen aufgenommen.
Kolbes Köpfe lassen sich in verschiedene Kategorien einordnen: Da gibt es die repräsentativen Porträts, die ethnisch typisierten Köpfe wie z.B. der ‚Junge Chinese’ von 1915, die Selbstbildnisse und die privaten Bildnisse der Gattin Benjamine. Auf letzterem Modell der geliebten Frau basieren zumeist auch die transzendentalen Frauendarstellungen mit gehobenen Köpfen. Dieses ruhige Gesicht mit dem gesenkten Blick gehört in die gleiche Kategorie und wurde sicherlich ebenfalls von seiner Frau inspiriert, auch wenn dieses Gesicht zur Perfektion idealisiert wurde. Die Augen als Spiegel der Seele bleiben hier fast verschlossen, die Haare bilden eine undefinierte Haube. Somit kann sich der Betrachter völlig auf die ausgewogenen Proportionen des Gesichts konzentrieren, auf die Linie der hohen Wangenknochen, der klar gezeichneten Lippen, der geraden Nase. Kolbe hat hier den Inbegriff der weiblichen Schönheit festgehalten. – Stellenweise kleine Oberflächenbeschmutzungen. Am linken Wangenknochen und verso jeweils eine kleine Absplitterung. In sehr gutem Originalzustand.
Literatur: Ausst. Kat. zur Ausstellung „Picasso, Beckmann, Nolde und die Moderne, Meisterwerke aus frühen Privatsammlungen in Hamburg“: „Privatschätze: Über das Sammeln von Kunst in Hamburg bis 1933“, hrsg. von Ulrich Luckhardt und Uwe M. Schneede, Hamburger Kunsthalle, Hamburg 2001, S. 41.
Provenienz: Theo E. Behrens, Hamburg, bis 1921; Esther Behrens, seine Frau (um 1923 in ihrem Testament erwähnt); Olga Schramm (die Schwester von E. Behrens); durch Erbschaft an die Familie des heutigen Besitzers.