Details

Colour silkscreen on yellowish light cardboard. (1955). C. 22.5 : 46.5 cm (sheet c. 32 : 57 cm). A trial proof prior to the edition of 100 copies. Signed lower right. Framed.

Beschreibung

Spielmann/Baumeister 213.
Erschienen im Kunstverlag Fingerle, Esslingen. Das der Serigraphie entsprechende Gemälde von 1954 trägt den Titel „Mo (Montaruform)“ und entstand als Teil der Montaru-Serie (Beye/Baumeister 1977). Der Name „Montaru“ ist eine Erfindung des Künstlers. In einem Brief an Paul Weber, den ehemaligen Direktor des Kaiser-Wilhelm-Museums in Krefeld, erklärt der Künstler seine Assoziationen mit dem Wort: „Mons = Berg, eigentlich fliegender Berg. Aru = phonetischer Klang für die entsprechenden Farben“. – Im Passepartoutausschnitt etwas gebräunt. Leichte Oberflächenkratzer in der schwarzen Partie. Verso umlaufend Klebestreifen. Stellenweise kleine Papierausdünnungen. Allgemein in schönem und farbstarkem Zustand.