Wilhelm Gail

Das Portal der Kirche St. Germain l’Auxerrois in Paris.

Beschreibung

Besonders in der Architektur detailliert ausgearbeitete Vedute, entstanden während des ersten Parisaufenthaltes des Künstlers. Gail war Bauschüler in München, bevor er 1820 an die dortige Kunstakademie wechselte; später gehörte er zum Kreis der Deutschrömer. – Mit Nagellöchlein in den Ecken; linke untere Ecke leicht abgeschrägt, sonst gut erhalten.
Provenienz: Sammlung Franz Winzinger, Regensburg, rechts unten mit dem Stempel (Lugt 2600 a).