Details

Girl with Marguerites. Oil on canvas. 1910. C. 118 : 77 cm. Signed and dated lower right. Framed.

Beschreibung

Oskar Coester studierte in München und Karlsruhe, bevor er sich 1908 in München niederließ. Zu diesem Zeitpunkt wurde seine Malerei weniger durch seine akademischen Lehrer, als vielmehr durch die Maler der deutschen Romantik geprägt, die er im Frankfurter Städel oder in der Münchner Pinakothek studieren konnte. Manche seiner Jugendwerke, so auch dieses Bild, haben rätselhafte Züge. Auf den ersten Blick erscheint das Sujet gefällig: Eine junge Frau sitzt, einen Blumenstrauß in der Hand, unter einem Baum, hinter ihr eine bergige Landschaft. Die Perspektive ist jedoch eigentümlich sprunghaft, schon die Anatomie des Mädchens ist verzerrt, noch deutlicher fällt die kleine unbekleidete Gestalt links neben ihr aus dem räumlichen Kontinuum – eine Komposition, die zu zahlreichen Assoziationen einlädt. – Leinwand doubliert. Mit zahlreichen, meist kleineren Bereibungen und mit Übermalungen, die jedoch wie häufig wohl vom Künstler selbst stammen.
Ausstellung: „Oskar Coester“, Bayerische Akademie der Schönen Künste, München, 28.11.1978 – 11.2.1979, Kat. Nr. 4.