Beschreibung

Vgl. Hollstein 443, nicht bei Hollstein.
1 Bl. mit einem kleinen, schwarz eingefärbten Rand. 1 Bl. bis über die Plattenkante beschnitten und mit geglätteten Knicken. Beide Bll. etwas berieben.
Provenienz: Sammlung Johann Nepomuk Seiler, verso mit dem Stempel (nicht bei Lugt).