Details

Fishermen in the fog. Watercolour and ink on laid paper. (19)30. C. 22 : 36 cm (sheet c. 27 : 40 cm). Signed lower left, dated lower right and titled lower center.
In 1924 Feininger chose the little fishing village Deep in Pomerania as his new summer residence at the sea. Deep is situated at the estuary of the Rega. The artist probably favoured this nautical position as he hoped he would be able to observe the shipping traffic as he had previously done in Heringsdorf and Swinemünde. However, when he arrived in Deep he found that the ships passed at too a great distance off the coast. This lead him to discover other views and motives, such as the open, endless landscapes of dunes and sand.

Beschreibung

1924 wählte Feininger das kleine Fischerdorf Deep in Hinterpommern zu seinem neuen Sommerquartier an der See. Deep liegt unmittelbar an der Mündung der Rega, wahrscheinlich hat diese Lage an der Flussmündung Feiningers Wahl mitbestimmt, um dort – wie vorher in Heringsdorf und Swinemünde – den Schiffsverkehr beobachten zu können. Als der Künstler in Deep eintraf, war er zunächst enttäuscht, dass sich sein Wunsch nicht erfüllte: „Es ist ein Küstenstrich, wo niemals ein Schiff sich zeigt, sie fahren so weit draußen vorbei, dass man nur am Horizont eine Rauchfahne sieht“. Andererseits erschloss die Deeper Küstenlandschaft dem Künstler ganz neue Erlebnisbereiche. Die weite Strand- und Dünenlandschaft vermittelte die Empfindung von Einsamkeit und schier grenzenloser Weite und regte Feininger zu seinen reifsten Gestaltungen von Strand, Meer und Himmel an. Personen am Ufer, oder hier „Fischer“ mit ihrem Boot, sind klein gegen Himmel und Meer und verstärken nur das Gefühl von Einsamkeit und Sehnsucht.
Laut freundlicher Auskunft von Achim Moeller handelt es sich um eine authentische Arbeit. Eine schriftliche Expertise ist in Vorbereitung. Die Arbeit wird in die ‚Lyonel Feininger Archives of drawings and watercolours‘ aufgenommen. Etwas unregelmäßig leicht gebräunt und mit Lichtrand.