Paul Kleinschmidt

Stillleben mit Rosen und Spiegel.

Details

Still life with roses and mirror. Oil on plywood. (19)48 or (19)49. C. 41 : 31.5 cm. With the incised initials at the right edge. Signed, dated and inscribed with dedication to Dr. Terbrügge at the lower left (under the frame). Framed.
A particularly attractive example of the artist’s late style, showing the process of clarification and reduction visible in most of his still lives of the years 1948 and 1949. The composition is based on the striking contrast between the yellow-orange flowers and blue background, while the artist’s typical touches of white add an extra freshness and luminosity.

Beschreibung

Nicht bei Lipps-Kant.
Stillleben, besonders Blumenstillleben, spielen im späten Werk Kleinschmidts eine wichtige Rolle. In ihnen lässt sich der Prozess der Klärung und Konzentration ablesen, der das späte Werk des Künstlers besonders reizvoll macht. Die Komposition des Werks ist einfach: Auf einem bildparallel angeordneten Tisch steht eine schlichte Glasvase, aus der drei Rosenblüten — eine davon noch als Knospe — mit ihrem satten Laub herausragen, eine weitere Rose liegt in ihrer ganzen Pracht ausgebreitet am unteren Bildrand. In ihrem warmen Gelb-Orange bilden die Blüten einen klaren Komplementärkontrast zum blauen, durch kräftige Pinselstriche strukturierten Hintergrund. Wie in fast allen Ölbildern Kleinschmidts verleiht auch hier das allgegenwärtige Weiß den Farben zusätzliche Frische und Leuchtkraft.
Einen reizvollen Akzent setzt der kleine, diagonal gestellte Spiegel am linken Bildrand, in dem die Reflektionen von zwei Blütenköpfen erkennbar sind; er erschließt den Raum jenseits der Bildfläche.
Mit minimaler Craquelébildung, sonst sehr gut erhalten.
Provenienz: Privatbesitz, Süddeutschland.