Journal 2021 | Im Austausch

Entdecken Sie unser Journal 2021 mit den Titelthemen: Kunst der Sammlung | Dr. Sonja Lechner | Johann König

Journal 2021 | Hier als PDF zum Download

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde unseres Hauses,

das vergangene Jahr hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt. Auf die sich ständig ändernden Umstände mussten wir alle mit Flexibilität und Einfallsreichtum reagieren. Für uns bei Karl & Faber bedeutete das vor allem, die Digitalisierung voranzutreiben. Neben unseren klassischen Online-Only-Auktionen haben wir als erstes Auktionshaus in Deutschland ein neues Auktionsformat eingeführt: die Real-Time-Onlineauktion, eine live übertragene Auktion ohne Saalpublikum, aber mit Telefon- und Internetbietern. Wir waren auf Instagram, Facebook, YouTube und Pinterest sehr aktiv und haben das Konzept „Karl & Faber im Austausch” entwickelt. Dabei haben wir uns immer wieder auf das konzentriert, was die Existenzberechtigung des Kunstmarkts ausmacht: das Sammeln. Zwei Auszüge unserer Austausch-Gespräche mit diesem Schwerpunkt finden Sie im vorliegenden Journal. Während Johann König und Rupert Keim den Grund des Sammelns diskutieren, stellen Sonja Lechner und Sheila Scott sich der Frage, ob Künstlerinnen gezielt gefördert werden sollten. Der Artikel „Glitter in Their Eyes“ verdeutlicht, dass immer mehr Sammler und vor allem eine wachsende Zahl finanziell unabhängiger Sammlerinnen auf das Potenzial der Kunst von Frauen setzen. Ab S. 58 gibt eine Münchner Sammlerin eine sehr persönliche Antwort auf die Frage, ob Frauen anders sammeln als Männer. Letztendlich hat unser Verständnis für und Know-how über Sammeln auch zu einer Sonderauktion einer Ulmer Privatsammlung geführt. Mehr über diesen White Glove Sale erfahren Sie ab S. 64.

Das Sammeln vereint uns, das ist gerade in diesen Zeiten ein schönes Gefühl. Der Erfolg unserer Maßnahmen aber hängt von Ihnen, unseren Freunden des Hauses, ab. Sie haben uns mit Begeisterung zugesehen, sind uns auf den Social-Media-Kanälen gefolgt und haben mitgeboten, sodass 2020 zum erfolgreichsten Jahr in der langen Geschichte unseres Auktionshauses werden konnte. Dafür sind wir Ihnen sehr dankbar. Trotz all diesen wundervollen digitalen Möglichkeiten: Der direkte Kontakt mit Ihnen fehlt uns! So hoffen wir, dass wir Sie bald wieder in unseren Räumen in München, Hamburg oder Düsseldorf begrüßen dürfen oder Sie zu Hause oder in Ihrer Galerie aufsuchen können. Bis dahin soll Ihnen dieses Journal ein bisschen vom Karl & Faber-Feeling vermitteln.

Ihr Dr. Rupert Keim, Geschäftsführender Gesellschafter &
Ihre Sheila Scott, Geschäftsführerin

Journal 2021 | Hier als PDF zum Download