6. Mai 2020

Neuer Termin für Frühjahrsauktion 295 „Alte Meister & Kunst des 19. Jahrhunderts“

PDF | Neuer Termin für Frühjahrsauktion 295 „Alte Kunst & Kunst des 19. Jahrhunderts“

KARL & FABER versteigert Alte Meister und Kunst des 19. Jahrhunderts
am Dienstag, 16. Juni 2020 im Münchner Stammhaus

Aufgrund der aktuellen Situation verschiebt KARL & FABER seine Auktion 295. Das Münchner Kunstauktionshaus lädt nun am Dienstag, 16. Juni 2020, ab 11 Uhr zur Versteigerung „Alte Meister und Kunst des 19. Jahrhunderts“ ein. Ursprünglich war der 15. Mai vorgesehen.

Als erstes hiesiges Auktionshaus bietet KARL & FABER ergänzend zur Vorbesichtigung einen virtuellen Panorama-Rundgang. Die Saalauktion findet mit entsprechenden Schutzvorkehrungen statt. Zudem besteht wie immer die Möglichkeit, schriftlich, telefonisch oder online mitzubieten.

Bei KARL & FABER kommt wieder ein hochwertiges Sortiment zum Aufruf. Die 344 Werke werden auf einen Wert von insgesamt rund 1,9 Millionen Euro geschätzt. Als eines der Highlights gilt eine kaum bekannte aquarellierte Zeichnung des deutschen Realisten Adolph Menzel.

Der Kunstmarkt zeichnete sich voriges Jahr durch stetiges Wachstum und einen Rekord an Transaktionen aus. Laut dem aktuellen Jahresbericht von Artprice by Artmarket wurden 2019 weltweit bei öffentlichen Versteigerungen 550.000 Lose im Bereich der bildenden Künste verkauft – die höchste Zahl seit 1945. Zu den 500 Topkünstlern, deren Œuvre am besten verkauft wurde, zählt Albrecht Dürer. Gemälde und Druckgrafiken des deutschen Renaissancekünstlers erzielten voriges Jahr einen Auktionsumsatz von 6.594.360 US-Dollar. Umso interessanter ist der tiefschwarze Frühdruck seines Holzschnitts Samson tötet den Löwen (Los 626), um 1497/98, der am 16. Juni 2020 im Münchner Hauptsitz von KARL & FABER zu einem Schätzpreis von € 50.000/60.000 versteigert wird.

In seiner Frühjahrsauktion wird KARL & FABER zudem wieder ein reichhaltiges Angebot großer Meister und hochwertiger Werke zum Aufruf zu bringen. Auch ein bislang kaum bekanntes Blatt des Realisten Adolph Menzel zählt dazu: Im Freien (Mädchen auf einem Altan) (Los 185) aus dem Jahr 1852. Das Aquarell mit Deckweiß über einer leichten Bleistiftvorzeichnung überrascht durch seine anspruchsvolle Komposition (Taxe: € 150.000/200.000). Ein weiteres Highlight der Juni-Auktion ist Theseus und Ariadne (Los 24), 177(9?), von Johann Heinrich Tischbein dem Älteren. Das Ölgemälde im geschnitzten Originalrahmen trägt Elemente des aufkommenden Klassizismus in sich. Durch seine kontrastreichen Rot-, Blau- und Grüntöne lässt es sich aber noch im Barock des 18. Jahrhunderts verorten (Schätzung bei € 20.000/25.000). Im Bereich Druckgrafik sind außerdem 17 exquisite Blätter von Max Klinger aus einer privaten Münchner Sammlung hervorzuheben. Seltene Radierungen und hervorragende Frühdrucke des symbolistischen Künstlers kommen anlässlich seines 100.Todestags unter den Hammer.

Als erstes deutsches Auktionshaus präsentiert KARL & FABER aktuell auf seiner Webseite unter karlundfaber.de/tour/ einen virtuellen Panorama-Rundgang durch seine Räume, bei dem die Werke an der Wand mit den entsprechenden Werkangaben in den Onlinekatalogen verlinkt sind. Aktuell sind dort Werke Alter Meister sowie Moderne und Zeitgenössische Kunst aus den kommenden Frühjahrsauktionen zu sehen.

KATALOG
Der Katalog zur Auktion 295 „Alte Meister. Kunst des 19. Jahrhunderts“ ist als PDF unter karlundfaber.de/produkt-kategorie/auktion/auktion-295-alte-meister/ abrufbar oder gedruckt erhältlich auf karlundfaber.de/service/katalogbestellung

VORBESICHTIGUNG IN MÜNCHEN
Die Vorbesichtigung findet mit entsprechenden Schutzvorkehrungen und nach Terminvereinbarung statt:
Telefon: 089 22 18 65
E-Mail: info@karlundfaber.de

Auktion 295: Alte Meister & Kunst des 19. Jahrhunderts
Montag, 8. Juni bis Montag, 15. Juni 2020
Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr; Samstag und Sonntag, 11 bis 17 Uhr
KARL & FABER München, Amiraplatz 3, im Luitpoldblock, 4. Stock, 80333 München

SAALAUKTION
Die Saalauktion findet mit entsprechenden Schutzvorkehrungen statt.

Auktion 295: Alte Meister & Kunst des 19. Jahrhunderts
Dienstag, 16. Juni 2020, ab 11 Uhr bei KARL & FABER in München
Auktionsverlauf:
11.00 bis ca. 12.30 Uhr – Gemälde – Los 1 – 150
12.30 bis 14.00 Uhr – Pause
14.00 bis ca. 15.00 Uhr – Aquarelle und Zeichnungen – Los 151 – 217
15.00 bis ca. 16.30 Uhr – Druckgrafik (separater Katalog) – Los 220 – 343

VORSCHAU ONLINE-AUKTIONEN
Alte Meister & 19. Jahrhundert (Online-Only-Auktion)
Mittwoch, 29. April, 10 Uhr – Sonntag, 10. Mai 2020, 18 Uhr
karlundfaber.de/kaufen/online-only

Made in Munich (Zeitgenössische Kunst) / Sonderauktion (Real-Time-Online-Auktion)
Freitag, 15. Mai 2020, 18 Uhr
karlundfaber.de/kaufen/auktionen/

Moderne Kunst & Zeitgenössische Kunst (Online-Only-Auktion)
Mittwoch, 10. Juni – Sonntag, 21. Juni 2020
karlundfaber.de/kaufen/online-only


KARL & FABER
 wurde 1923 in München gegründet und ist eines der größten Kunstauktionshäuser in Deutschland. Unter den Kunstauktionshäusern der D-A-CH-Region hat es sich seit 2010 mit am dynamischsten entwickelt. (Quelle: artnet) Das Haus hat sich auf Alte Meister, Kunst des 19. Jahrhunderts, Moderne Kunst und Zeitgenössische Kunst spezialisiert. Ein Schwerpunkt ist die Provenienzforschung. KARL & FABER hat seinen Sitz in München mit Niederlassungen in Hamburg und Düsseldorf sowie Repräsentanzen in Tegernsee, Basel, London, Italien, Österreich und in den USA. Am Hauptstandort führt KARL & FABER sechs Auktionen pro Jahr durch, die sich jeweils einem Schwerpunktthema widmen. Seit Frühjahr 2019 führt KARL & FABER auch Online-Only-Auktionen durch. Neben dem Auktionsgeschäft veranstaltet KARL & FABER regelmäßig Verkaufsausstellungen moderner und zeitgenössischer Kunst. Seit 2008 vergibt das Unternehmen gemeinsam mit der Stiftung der Kunstakademie München alle drei Jahre den KARL & FABER Kunstpreis. Das Haus engagiert sich zudem für den Münchner Kunststandort als Partner des Ausstellungsprojekts Various Others und seit 2017 als Förderer des experimentellen Kunstraums Loggia.

KONTAKT UND INTERVIEW-/BILDANFRAGEN
Dr. Anne-Cécile Foulon
Leiterin Kommunikation & Development
KARL & FABER Kunstauktionen GmbH
Amiraplatz 3 | D – 80333 München
presse@karlundfaber.de
T +49 89 24 22 87-17 / F +49 89 22 83 350
karlundfaber.de

Nicola Scheifele M.A.
Pressebüro allWrite
Marklandstraße 18 | D – 81549 München
T +49 89 44 11 83 41
M +49 179 395 58 48
nicola.scheifele@freenet.de